„Noch mehr…“ Raglan-Pullover

In diesem Beitrag zeige ich euch zwei Pullover, die schon vor einer Weile entstanden sind, die ich aber bisher nicht fotografiert hatte. Nun, wo es warm ist, habe ich sie mal in die Hände bekommen. Ohne Kindergarten-Flecken 🙂
Der Raglan-Schnitt aus der Ottobre 1/2014 hat es mir angetan, darum sind diese beiden auch daraus entstanden.

Nach dem Original-Schnittmuster, das ich schon beim Baustellen-Pullover verwendet habe, ist der Auto-Pullover entstanden.Das schöne Motiv von lillestoff habe ich auf dem HandmaDDe-Markt erstanden. Beim Nähen kam mal wieder einer der Zierstiche zum Einsatz: die Ärmel sind mit Autos versehen. Außerdem habe ich die Naht zwischen Pullover und Halsbündchen versäubert, nachdem ich das tolle Tutorial bei Hamburger Liebe entdeckt habe. War beim ersten Mal noch ein wenig hakelig, aber es wird besser 🙂

201403-pulli-autos

Das obligatorische Namensschild für den Kindergarten arbeite ich seit diesem Pulli in der Seitennaht ein. Beim Baustellen-Pulli fand mein Sohn es etwas störend im Nacken.

Pulli Nummer 2 ist eine coolere Variante. Basierend auf dem Raglan-Shirt ist ein Kapuzenpulli entstanden. Die Idee mit der Kapuze kam mir, als bei pattydoo das Tutorial für ein Kindershirt gezeigt wurde. Allerdings habe ich mich für eine andere Kapuzenvariante entschieden. In der Ottobre 3/2014 gibt es einen Kapuzenpullover, der eine vorn geschlossene Kapuze enthält. Die Inspirationen von pattydoo mit der Kapuze aus der Ottobre ergaben bei mir die perfekte Mischung für den Sterne-Pullover.

201403-pulli-sterne

Die Bündchen sind neongrün und passend dazu habe ich auch einen neongrünen Abschluss für die Kapuze gewählt. Die graue Variante des Sternestoffs habe ich zur Fütterung der Kapuze verwendet.
Auf dem Bild sieht man, dass der versäuberte Kragen bei dem Kapuzenpullover schon besser aussieht als noch bei den Autos. Noch ein paar Mal üben und es sitzt perfekt 🙂
Den krönenden Abschluss des Kapuzenpullis bildet der aufgebügelte Helikopter. Bei der Plottermarie habe ich letztens eine kleine Bestellung gemacht, weil mein Junior sich ein Shirt mit einem Krankenwagen wünscht. An ein paar anderen Motiven kam ich nicht vorbei, unter Anderem dieser Hubschrauber. Meine restlichen Käufe werden hier sicher nach und nach Einzug halten. Das Aufbringen mit dem Bügeleisen war auch super einfach! Da sich ein Plotter für mich nicht wirklich lohnt, werde ich diese Variante wohl regelmäßig in Anspruch nehmen.

Mein Fazit: Ein Schnittmuster für ein Raglan-Shirt ist ein Muss für Menschen, die Kinder benähen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s