Osterei mit Schokoladenfolien

Das Wochenende brachte mir wieder ein kleines kreatives Projekt. Wie ihr alle wisst steht Ostern vor der Tür. Bei mir lagen noch ein paar weiße Plastikostereier rum. Die sollten eigentlich mit in den Kindergarten des Juniors, aber am Samstag habe ich mich doch umentschieden. Aus den weißen Eiern und dem Papier einiger Nougatpralinen entstanden Folieneier.

Auf die Idee kam ich, als ich die Folien der Pralinen auf dem Tisch liegen sah. So sieht das Ergebnis aus:

image

Und so wird es gemacht:
1. Bunt verpackte Schokolade essen (dürfte ja zu Ostern nicht so schwierig sein 😉 )
2. Verpackungsfolie in kleine Stücke reißen. Die Größe der Stücke liegt bei euch, wie ihr es am liebsten mögt.
3. Ei mit Kleber bestreichen (bei meinem Plastikei habe ich ganz normalen flüssigen Bastelkleber verwendet).
4. Folienstücke auflegen, so dass sie sich überlappen, aber nur am Kleber andrücken. Die Ränder stehen noch ab.
5. Trocknen lassen.
6. Folie am ganzen Ei festdrücken.

Den Kleber erst trocknen zu lassen, eh man die Folie festdrückt hat zwei Vorteile: die Folien verrutschen dann nicht mehr auf dem Ei und der Kleber kann nicht vorquellen, so dass man am fertigen Ei keine Kleberspuren sieht.

Die Technik ist zudem super für Kinder geeignet, weil man innerhalb kürzester Zeit ein Ergebnis hat.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s